Danke für die vielen lieben Worte....

Auf einmal
 Auf einmal wäre noch so viel zu sagen
Auf einmal wäre noch so viel zu fragen
Auf einmal ist es zu spät dafür.
(Autor unbekannt)
Ihr Lieben im Bloggerländle...
viele liebe Worte haben mich erreicht und ich danke euch für jedes Einzelne.

Liebe und Erinnerung ist das, was bleibt,
lässt viele Bilder vorüberziehen,
uns dankbar zurückschauen
auf die gemeinsam verbrachte Zeit.

Die miteinander verbrachte Zeit, die wir mit unserer Oma hatten, wird uns keiner mehr nehmen.
Die Erinnerungen bleiben in uns und in dem erhalten, was sie uns hinterlassen hat.

Vor zwei Wochen war der Tag der Tage, wo wir uns am Grab von meinem Mann von ihr verabschiedet haben  und wir wissen, dass es ihr nun gut geht - denn nun ist sie mit ihrem Sohn vereint, was sie schon immer wollte.
Auch ist uns bewußt, dass ihr viel Kummer und Leid erspart geblieben ist - was uns auch bei der Trauer hilft.

Oma war jemand, der sehr aufs Aussehen geachtet hat - immer akkurat gekleidet, Haare lagen immer 1A - auch im Wind ... das wäre nichts gewesen für unsere liebe Oma mit Chemo und dem ganzen Kram... nee, das hätte sie nicht haben wollen.

In ihrer Wohnung finden wir so manchen Dinge, die uns zum weinen, aber auch zum schmunzeln bringen... ist schon irre, was unsere Oma alle aufbewahrt hat - viele kleine Erinnerung nehm ich mit Heim - auch wenn ich bald nimmer weiß, wohin damit... aber noch kann ich mich nicht davon trennen... kommt vielleicht noch
Bis Samstag ist noch viel Arbeit, denn dann möchten wir mit Hilfe vieler lieber Freunde, die Wohnung auslösen... ein harter Schritt.. und irgendwie sehr komisch und unheimelich.
Mit Hilfe unserer Freunde werden wir auch diesen Schritt schaffen und dann sehen wir weiter...

Dank meinem Sohn werde ich bald wieder in die kreative Ecke meiner Räume abtauchen, denn wie hat er mir gesagt.... das ist für mich die beste Medizin.... ich glaub, da hat er sogar Recht.

Starten werde ich auch schon in den nächsten Tagen mit einem Beitrag, denn ich programmiert hatte, aber aufgrund unserer lieben Oma gelöscht habe....

Was für mich wichtig war, ist, dass ich euch für die lieben Worte ein DANKE schicken kann und euch wissen lassen, dass es uns den Umständen entsprechend gut geht

Wir lesen uns in den nächsten Tagen.... DANKE


Kommentare

sachsenrose hat gesagt…
Liebe Anja... oh, ich wusste nicht! Aufrichtige Anteilnahmen möchte ich Dir senden. In Deinem kleinen Beitrag zu Oma finde ich mich wieder um die Trauer meiner Mama; das war allerdings schoin vor 20 Jahren, anber viele dinge vergesse ich nie! Das ist einfach so.Und sie lebt in vielen Ereignissen mit. Manchmal ertappe ich mich dabei, auch heute noch, dass ich denke, dass muss ich meiner Mama erzählen...
Deine Sohn hat recht!Trauer ist wichtig, aber auch Du lebst nur einmal.
Für die nächste Zeit ganz viel Kraft, wünscht Dir herzlich Rosi
Heidrun hat gesagt…
Liebe Anja,

wie wahr, was Du schreibst.
Du kennst mich. Auch ich bin/war in Gedanken bei Euch.
Worte finde ich dafür nicht ganz so viele.
Seid Beide ganz herzlich umärmelt und damit, dass Du Trost und auch wieder Freude im kreativ Sein findest, hat Jonas Recht.

Liebe Grüße
auf bald
Heidrun
Kerstin hat gesagt…
Meine liebe Anja,
das sind liebe Worte und ich kann es auch gut nach empfinden.Mein Papa ging von uns 2009.Auch wenn die Zeit vergeht, Erinnerungen bleiben aber auch die Lücken.Ich umarme Euch beide aus der Ferne und wünsche viel Kraft für die kommende Zeit.
GLG Kerstin
AndreaBastelmaus hat gesagt…
Hallo liebe Anja,
mir läuft es schon wieder eiskalt den Rücken hinunter. Du findest so liebe Worte für deine Schwi-Mu. Wenn du mit lieben Freunden die Wohnung auflöst, dann bist du zum Glück in "guten Händen". Sicher schauen dir dein Mann und Mutti nun von ihrer Wolke aus zu und halten dich ganz fest. Ich wünsche dir für den letzen Dienst viel Kraft und umarme dich in Gedanken.
Liebe Grüße - Andrea